IFSYS wächst weiter

Sie sind gekommen, um zu bleiben: Sieben Berufseinsteiger hatten im September 2014 ihre Ausbildung bei der IFSYS GmbH in Großbardorf begonnen, allesamt haben diese nun erfolgreich abgeschlossen. Keine Selbstverständlichkeit in Zeiten, in denen statistisch gesehen jeder vierte Azubi seine Lehre vorzeitig abbricht. Umso mehr freut sich IFSYS-Geschäftsführer Adelbert Demar, dass Leon Gessner, Lukas Köhler, Alexander Demar, Bastian Schmitt, Daniel Hahn, Maximilian Schneider und Jonas Reinhard nicht nur ihre Ausbildungen zum Technischen Produktdesigner, Industriemechaniker für Maschinenbau oder Zerspanungsmechaniker erfolgreich hinter sich gebracht haben, sondern dem Experten für Zuführsysteme nun auch darüber hinaus erhalten bleiben: „Wir haben schon immer betont, dass wir sehr gute Erfahrungen mit der Ausbildung hinsichtlich der Fachkräftesicherung gemacht haben“, so Demar, „alle Auszubildenden waren von Anfang an sehr interessiert und motiviert. Wir sind stolz, dass uns alle miteinander als Fachkräfte erhalten bleiben.“ Die Freude beruht auf Gegenseitigkeit, wie Maximilian Schneider bestätigt: „Ich freue mich natürlich, dass ich in eine Weiterbeschäftigung übernommen wurde“, so der nun ausgelernte Technische Produktdesigner für Maschinen- und Anlagenbau. Auf seine Lehrzeit blickt er gerne zurück, nennt die Ausbildung „sehr praxisnah. Man wird direkt in verschiedene Aufgabengebiete des jeweiligen Berufsfeldes eingebunden und arbeitet aktiv an vielen Projekten mit.“ Nachwuchsmangel gibt es in Großbardorf derweil keinen. Auch nach den sieben Abschlüssen beschäftigt die IFSYS GmbH 15 Lehrlinge, neun davon sind im September 2017 ins Berufsleben gestartet und repräsentieren die Vielseitigkeit der Ausbildungsmöglichkeiten im Hause IFSYS. In diesem Jahr absolviert mit Elena Sturdza erstmals eine Auszubildende ein duales Studium. Mit der bewussten Entscheidung für die Förderung des beruflichen Nachwuchses stillt die Firma auch „das Bedürfnis, etwas für die Menschen hier in der Region zu tun“, so Geschäftsführer Adelbert Demar. Die IFSYS GmbH bietet die Ausbildungsberufe Technische/r Produktdesigner/in, Industriemechaniker/in Maschinenbau, Elektroniker/in Automatisierungstechnik, Mechatroniker und Zerspanungsmechaniker/in Fräsen an. Indes wächst das unterfränkische Unternehmen weiter: Die IFSYS-Montagefläche soll in Großbardorf um 900 Quadratmeter erweitert werden, geplanter Baubeginn ist während des zweiten Quartals 2018.

Das Foto zeigt (von links) Geschäftsführer Rigobert Zehner, Leon Gessner, Felicia Köhler (Verantwortliche Personalmanagement), Christina Weber (Verantwortliche Ausbildung Produktdesign), Lukas Köhler, Bastian Schmitt, Daniel Hahn, Maximilian Schneider, Jonas Reinhard, Ausbildungsleiter Andreas Fecke, Sascha Gessner (Vorsitzender Betriebsrat) und Geschäftsführer Adelbert Demar. Es fehlt Alexander Demar. Foto: Nicole Zehner