Aktuelles    artikel

JOPP und Geis starten Booster-Impfungen

Die Bad Neustädter Unternehmen Jopp mit ihrer Tochtergesellschaft Ifsys in Großbardorf und die Geis Gruppe starten mit Covid-19-Auffrischungsimpfungen ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Die ersten gemeinsamen Booster-Impfaktionen finden am 4. und 11. Dezember statt, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Jopp und Geis.

Die Impfungen werden bei Jopp in Bad Neustadt im Werk 1 durchgeführt. Betriebsarzt Dr. Klaus Wehe wird dabei vom mobilen Impfteam des Impfzentrums Rhön-Grabfeld unterstützt. Bei der Aktion geht es nicht nur ums Boostern, sondern auch um Erstimpfungen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Entstanden ist die gemeinsame Aktion aufgrund der guten Kontakte zwischen Jopp und Geis. Die Geschäftsleitungen beider Unternehmen sehen sich in der Verantwortung, die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bestmöglich zu schützen. „Wir wollen unserer Belegschaft die Möglichkeit bieten, sich schnell und unkompliziert boostern oder erstimpfen zu lassen“, sagt Geis-Geschäftsführer Jochen Geis. „Jeder Geimpfte schützt nicht nur sich selbst, sondern auch die eigene Familie, Freunde und Kollegen vor schwerwiegenden Infektionen mit dem Coronavirus.“

Für beide Unternehmen ist es nicht die erste Aktion dieser Art: „Ende April zählten wir zu den ersten Unternehmen in Bayern, deren Betriebsärzte Corona-Schutzimpfungen durchgeführt haben“, berichtet Martin Büchs, Geschäftsführer der Jopp-Gruppe. „Nun gehören wir auch bei der Booster-Impfung wieder zu den Vorreitern.“

Für die aktuellen Booster- oder Erstimpfungsaktionstage haben sich 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angemeldet.

 

Rhön & Saalepost - Titelseite
https://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/bad-neustadt/jopp-und-geis-starten-booster-impfungen;art24131,935520

Mainpost – 3. Seite
https://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/jopp-und-geis-starten-booster-impfungen-art-10694097